Material Art


Direkt zum Seiteninhalt

Über den Künstler

Hallo liebe Besucher.
Zuerst vielen Dank für euer Interesse für meine Homepage.

Wer bin ich?
Johannes G. Große. Naja, ich bin in Fechenheim geboren und aufgewachsen, ging dort bis zum Abitur auf die Freie Christliche Schule Frankfurt (FCSF), mit einem Jahr Pause in der 11. Klasse, in der ich ein Auslandsjahr in LaGrange, Georgia, USA machte und dort den amerikanischen Highschoolabschluss absolvieren konnte. Nach der Schule leistete ich 9 Monate Zivildienst in der Ev. Menanchton-Gemeinde in Fechenheim.
Schon früh während der Schulzeit fing ich an mich im Frankfurter Ruderclub Fechenheim (FRCF) im Vereinsgeschehen und als Trainer zu engagieren und im Theaterverein Philharmonie-Fechenheim Theater zu spielen. Das tue ich heute noch gerne und voller Freude.
Demnach würde ich mich als einen echten Fechenheimer Jungen bezeichnen.

Die Leidenschaft zur Kunst und zum Basteln und kreativ sein entwickelte ich schon früh, mit geduldiger Unterstützung meines Großvaters, in dessen Betrieb (Schugar-Natursteine) ich mich gut entfalten konnte und ein Zuhause hatte.
Der Sprung zu großen Skulpturen gelang mir dann im Alter von 16 Jahren mit der Steingitarre, die ich als Hochzeitsgeschenk für Freunde fertigte.
Seitdem galt dies klar zu meinen Hobbies neben dem Sport und Theater.
Im Laufe der Zeit wuchs das Interesse und die Leidenschaft dafür. Immernoch versuche ich weiterhin neue Dinge in diesem Bereich zu erforschen um in neue Dimensionen zu stoßen, um meine Möglichkeiten zu erweitern.
Die Gewerbegründung geschah schließlich im Sommer 2010.
Nach einigen Fernshreportagen über meine Kunst, bekam ich auch die Gelegenheit als Darsteller für eine Nebenrolle (Ernst Morsch) im Spielfilm "Die andere Heimat" von Edgar Reitz vor die Kamera zu treten. Der Film wurde am 3.Okt 2013 in den Kinos veröffentlicht.

2011 bis 2015 studierte ich an der TU-Darmstadt Materialwissenschaften und konnte die Künstlerischen Projekte nur neben dem Studium ausüben. Nun vertiefe ich meine akademischen Fähigkeiten im Masterstudiengang Kunststofftechnik an der Hochschule Darmstadt und nehme jedoch weiterhin den ein oder anderen künstlerischen Auftrag an. In Zukunft möchte ich in meiner Kunst möglichst verschidene Materialien verbinden, um den Grad der Aussagekraft und Individualität zu steigern.

Mal sehen, was die Zukunft noch so alles bringt. Ich blicke ihr gespannt entgegen und hoffe auf viel positive Resonanz.



Links:

www.frcf.de

www.philharmonie-fechenheim.de

www.schugar.de

www.Gartengeräte-Enders.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü